Datenschutz und Nutzungserlebnis auf 7sellers.shop

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Fashion Tipps für Strumpfhosen

Teile uns bitte mit wonach du suchst

 6 Goldene Regeln für das Tragen von Strumpfhosen und Strümpfen

Viel mehr als wärmende Accessoires.

Strümpfe sind ein modisches Statement und richtige Multitalente. Sie können unterstreichen, betonen, in Form bringen, verführen und kaschieren. Sie schmiegen sich wie eine zweite Haut an Deine Beine und lassen sie großartig aussehen. Der andauernde Erfolg von Strumpfmode ist der Beweis dafür, dass bedeckte Haut verlockender sein kann als nackte Tatsachen. Wir haben ein paar goldene Regeln für das Tragen von Strumpfhosen und Strümpfen zusammengetragen, die Du unbedingt beachten solltest. 

"Je kürzer Dein Rock oder Dein Kleid, desto blickdichter ist Deine Strumpfhose"

Die Maßeinheit "DEN" kommt vom französischen Wort Derniere und gibt Auskunft über die Stärke des Garns. Je größer die Zahl vor dem DEN, desto robuster, dicker und blickdichter ist Dein Strumpf. Feinstrumpfhosen beginnen ab 5 DEN, ab 50 DEN sind die Strumpfhosen dann blickdicht. Blickdichte Strumpfhosen gibt es in vielen verschiedenen Farben. Am besten wählt man die dominante Farbe des Outfits für die Farbe der Strumpfhose. Allerdings kann auch eine Farbe, die nur wenig im Muster des Stoffes Deines Kleides vorkommt, einen interessanten Effekt ergeben. 
pexels_valeria_boltneva_14115_207670
Foto: Valeria Boltnova von Pexels
young_female_model_in_pantyhose_stockings_207671
Foto: Frau Foto erstellt von freepik.com

"Netzstrumpfhosen oder mit Spitzen verzierte Sprumpfhosen sind die perfekten Begleiter am Abend"

Netzstrumpfhosen sind ein Klassiker und hauchen Deinem Outfit rockig-punkiges Leben ein. Je nachdem, wie mutig oder experimentierfreudig Du bist, gilt folgende Faustregel: große Löcher = viel Aufmerksamkeit, kleinere Löcher = dezente Note. Aber egal, wie hoch der Aufmerksamkeitsfaktor ist, Deine Netzstrumpfhose ist in Clubs und Bars zuhause, aber niemals im Büro. Einen individuellen Look kannst Du erzielen, indem Du Deine Netzstrumpfhose über eine farbige, blickdichte Strumpfhose kombinierst.


pexels_cottonbro_5771803_207673
Foto: cottonbro von Pexels

"Wenn Strumpfhosen oder halterlose Strümpfe getragen werden, sind geschlossene Schuhe grundsätzlich die bessere Wahl."

Für welche Deiner geschlossenen Schuhe Du Dich entscheidest, ist Deine Sache. Zwischen all den Pumps, Mary Janes, Sneakern, Ballerinas, Stiefeln, Stiefeletten oder Boots findest Du bestimmt die perfekten Schuhe zu Deinem Outfit. Wusstest Du, dass man ein perfektes Outfit am besten mit den Schuhen beginnend plant? Nur Deine Zehen, die sind idealerweise nicht zu sehen. Das heißt, Deine Sandalen und Deine Peeptoes bleiben besser im Schuhschrank.

"Wenn Du feine Strümpfe hast, ziehe sie langsam an und aus, dann hast Du länger Freude an ihnen"

Zartes Material möchte zart behandelt werden. Deshalb trocknest Du Deine Strümpfe nicht im Wäschetrockner, wäschst sie bei 30 Grad im Wäschenetz und hängst sie danach auf die Leine. Wenn Du sie an- oder ausziehst, nimmst Du Dir Zeit. Deine Ringe ziehst Du vorher vom Finger und Reißverschlüsse hältst Du fern von Deinen Beinen. Je weniger DEN, desto vorsichtiger musst Du Deine Strumpfhosen anfassen.

pexels_cottonbro_7705840_207672
Foto: cottonbro von Pexels
pexels_radomir_tarasov_8358696_207674
Foto von Radomir Tarasov von Pexels

"Bist Du freiheitsliebend? Trage doch einfach mal halterlose Strümpfe."

Sie sind bequemer als Du denkst und rutschen weniger als Du glaubst. Dank ihres Silikonabschlusses haften die Halterlosen richtig gut am Bein. Du kannst sie unter formellen Kleidern, Sommerkleidern und flatternden Röcken tragen. Deine Oberschenkel sind frei, Du spürst den Zwickel nicht aber dennoch sind Deine Beine bedeckt und kommen gut zur Geltung. Niemand sieht den Unterschied, es sei denn, Du willst das.

"Jedes Outfit wird edler mit einer transparenten Strumpfhose"

Egal ob Business, Abendgarderobe oder Freizeitlook, wenn Du eine Strumpfhose trägst, auch wenn sie nur hauchdünn ist, wirkt Dein Outfit gleich viel edler. Deine Beine glänzen, Du kannst kleine Äderchen und Besenreißer verschwinden lassen oder Du nutzt den Shape-Effekt Deiner Strumpfhose. Eine kleine Schummelei kostet nicht viel, aber bewirkt, dass Du Dich wie eine Königin fühlst.